Die Geschichte unseres Bades

Bereits vor langer Zeit hegten die Einwohner von Langenstein den Wunsch ein Freibad zu errichten. Die 3 Dorfteiche, welche bereits zum Baden durch die Jugend genutzt wurden, erwiesen sich hierfür nicht als ausbautauglich. Nach mehreren vergeblichen Anläufen in den fünfziger Jahren, ging die Planung im Jahr 1970 davon aus ein Plasteschwimmbecken mit einer Größe von 50x25 m sowie ein Nichtschwimmerbecken (10x15 m) und ein Planschbecken (6x4 m) zu errichten.

Am 11.01.1971 erfolgte der erste Spatenstich und der Bau begann. In den kommenden Jahren zeigte die Bevölkerung enormen Einsatz, sodass durch über 25.000 freiwillige Arbeitsstunden und das Engagement der ansässigen Firmen das Schwimmbad am 21.07.1974 eröffnet werden konnte.

Als erste Schwimmmeister waren Klaus und Barbara (Bärbel) Spaniel tätig. Sie wurden während der Badesaison von ihrer eigentlichen Arbeit in der LPG freigestellt. Unterstützt wurden Sie durch Detlef Gerecke sowie später die Rettungsschwimmer Knut und Carola Himpel. Später folgten die Schwimmmeister Hartmut Lücke und Kai Borchert und Thomas Brüser.

Ohne den aufopfernden Einsatz in den siebziger Jahren würde es diese in der Region einzigartige Sportstätte nicht geben. Infolge der Gebietsreform ging das Bad zum 01.01.2010 in den Besitz der Stadt Halberstadt über. Doch auch die angespannte Haushaltslage in der heutigen Zeit macht erneut das Ehrenamt erforderlich, damit der Fortbestand des Sommerbades gesichert ist.

Im Jahr 2011 war die Eröffnung des Bades gefährdet. Durch mehrere Demonstrationen, den Einsatz der Bevölkerung und des am 28.04.2011 gegründeten Fördervereins „Sommerbad Langenstein“ e.V. wurde eine Lösung für den Weiterbetrieb gefunden die bis heute bestand hat.